Affiliate Terms & Conditions

Terms & Conditions for Affiliates

(only in German Language)

 

Präambel

Online4all betreibt die Plattform www.online4all. Über den dort vorhandenen online Bestellprozess wird es dem Endkunden ermöglicht, Dienstleistungen und im späteren Verlauf ggf. auch sonstige Waren (nachfolgend bezeichnet als „Produkte“) von online4all zu kaufen. Daneben ermöglicht die Plattform auch werbetreibenden Dritten (nachfolgend bezeichnet als „Affiliates“) Produkte eines Herstellers eines Produktes (nachfolgend bezeichnet als „Hersteller“; Affiliate werden nachfolgend auch „Vertragspartner“ genannt) im Internet zu bewerben, zu rezensieren oder in sonstiger Weise Aufmerksamkeit für das jeweilige Produkt zu erzeugen (nachfolgend bezeichnet als „Affiliate Programm“). Entschließt sich ein Endkunde zum Kauf eines Produkts, kauft online4all das durch den Hersteller vorgehaltene Produkt im eigenen Namen und für eigene Rechnung vom Hersteller ein und verkauft es im eigenen Namen und für eigene Rechnung an den Endkunden weiter. Der Vertrag über den Kauf des Produkts kommt stets mit dem Endkunden und online4all einerseits und online4all und dem Hersteller andererseits zustande. Ein direkter Verkauf des Herstellers an den Endkunden erfolgt nicht.

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend bezeichnet als „AGB“) regeln das Rechtsverhältnis zwischen online4all – Bernd Bauer, Hinterdorfstrasse1, CH-5644 Auw und dem Hersteller von Waren und Dienstleistungen und den Weiterverkauf dieser Produkte an den Endkunden als auch das Rechtsverhältnis zwischen online4all und den Affiliates im Rahmen des Affiliate-Programms. Die Vereinbarung richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (nachfolgend bezeichnet als „Unternehmer“), wobei Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft ist, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Diese AGB gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Gegenbestätigungen des Vertragspartners unter Hinweis auf seine eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wenn der Vertragspartner durch die Aktivierung eines Kontrollkästchens im Rahmen der Registrierung bei online4all bestätigt, die Bestimmungen dieser Vereinbarung gelesen und ihnen zugestimmt zu haben, unterliegen die Nutzungen der online4all Services dieser Vereinbarung. Gemäß dieser Bedingungen gewährt Online4all dem Vertragspartner eine nicht exklusive, widerrufliche und nicht zur Unterlizenzierung berechtigte Lizenz zur Verwendung dieser Plattform einschließlich der unter der Adresse www.online4all.org verfügbare Website Server, Computer und Netzwerke, die zur Bereitstellung dieser Website verwendet werden für die Zwecke dieser AGB.

2. Affiliate Programm

Im Rahmen des Affiliate Programms können Affiliates ein Produkt bewerben und somit den Absatz des Produktes fördern („Promotion“). Für diese Tätigkeit erhält der Affiliate von Online4all eine im Einzelfall für das jeweilige Produkt festgelegte Provision. Die Durchführung einer Promotion mit dem Ziel, einen Anteil des durch die Promotion erzielten Verkaufspreises (Provision zu erhalten) und hierfür die Online4all Services oder einen anderen Online- oder Offline-Kanal bzw. ein anderes Medium zu verwenden, erfolgt zu folgenden Bedingungen: Für die beworbenen Produkte werden durch den Affiliate ohne vorab erteilte schriftliche Genehmigung von Online4all weder explizit noch implizit über die Rückgabe oder Widerrufsbestimmungen von Online4all hinausgehende Leistungen angeboten. Bei der Bewerbung eines Produkts nutzt der Affiliate die zutreffenden Marken, Logos und Marken- bzw. Dienstleistungsnamen, welche entweder durch Online4all oder durch den Hersteller direkt bereitgestellt werden. Der Affiliate unterlässt die unerlaubte und unberechtigte Nutzung oder einen anderweitigen Verstoß, Verletzung oder Entwendung von Schutzrechten Dritter wie Patenten, Urheberrechten, Markenrechten oder auch Persönlichkeitsrechten, Namensrechten, Handelsgeheimnissen oder sonstigen Rechten an geistigem oder geschützten Eigentum.

Der Affiliate unterlässt folgende Handlungen:

  • Werbung für Gewalt;
  • Werbung für sexuell anstößige Inhalten;
  • Werbung für Alkohol, Tabak und Medikamente;
  • Werbung für Diskriminierungen auf Grund von Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Orientierung oder Alter, Verleumdung jeglicher Personen, Einbeziehung von Marken bzw. Markenkennungen oder jeglichen urheberrechtlich geschützten Inhalten, sofern dies nicht ausdrücklich gestattet ist;
  • Einbeziehung jeglicher Varianten oder falschen Buchstabierungen von Drittmarken bzw. Markenkennungen in jeglichen Domainnamen, Benutzernamen oder anderen Bezeichnungen.

Auch in dem Fall, dass der Vertragspartner ein Produkt als Affiliate bewirbt, kommt der Vertrag über den Kauf des Produktes durch den Endkunden zwischen Online4all und dem Endkunden zustande. Der Affiliate wird in diesem Fall lediglich für seine Affiliate-Tätigkeit vergütet. Diese Vergütung wird prozentual vom Kaufpreis, den der Endkunde an Online4all zahlt, berechnet.

3. E-Mail-Versand

Online4all übernimmt keinerlei Gewährleistung oder Haftung für die Genauigkeit, Vollständigkeit, Relevanz oder Aktualität der Inhalte einer E-Mail, die der Vertragspartner im Zusammenhang mit der direkten oder indirekten Werbung, dem Verkauf eines Produkts oder der Nutzung eines Online4all Services erhält. Online4all übernimmt für die Inhalte keine Verantwortung, insbesondere für Geldprämien, Belohnungen oder andere Anreize, die von anderen Vertragspartnern angeboten werden. Die Nutzung der von den Vertragspartnern per E-Mail bereit gestellten Informationen erfolgt freiwillig und wird nicht von Online4all kontrolliert.

Folgende Handlungen sind nicht gestattet:

  • Das Versenden sowie das Initiieren oder Herbeiführen des Versands von E-Mails an Personen, die den Erhalt derartiger Nachrichten nicht explizit angefordert haben, beispielweise im Rahmen der Versendung unverlangter Massen-E-Mails, der Ausführung von sogenannten E-Mail-Blasts oder Massen-E-Mails oder zur Überflutung öffentlicher Foren beispielsweise Blocks, Massage Boards, vertraulicher Listen, Auktions-Websites sowie Oldnet, Newsnet und Newsgroup oder sonstigen Diensten;
  • Das Versenden sowie das Initiieren oder Herbeiführen des Versands von E-Mails an Personen, die explizit keine weiteren E-Mails von dem Vertragspartner oder dem Unternehmen des Vertragspartners erhalten möchten;
  • Die Verwendung falscher oder irreführender Informationen zur Identität des Vertragspartners oder zu den Absichten, dem Inhalt oder der Herkunft der Nachricht oder das bewusste Weglassen genauer Informationen zur Identität sowie zu den Absichten, dem Inhalt oder der Herkunft der E-Mail.
  • Der Einsatz unverständiger, ungültiger, irreführender, falscher oder manipulierter Kopfzeilen in Nachrichten; die Verwendung von Mousetraps oder Fenstern, die immer nur angezeigt werden, indem sich neue Fenster öffnen oder die sich nicht mehr schließen lassen; die Ausnutzung dokumentierter und nicht dokumentierter Sicherheitslücken auf Clients oder Server;
  • Das Weglassen klarer, gültiger und erkennbarer Informationen zum Absender und Betreff der E-Mail;
  • Das Weglassen einer funktionierenden Antwortadresse (bzw. eines funktionierenden Hyperlinks) in der E-Mail-Adresse, über die der Empfänger mindestens 30 Tage lang nach Versand der E-Mail mitteilen kann, dass er keine weiteren E-Mails vom Vertragspartner wünscht;
  • Das Ermitteln von E-Mail-Adressen auf automatisierte Weise bzw. das Versenden von E-Mails an Adressen, die auf diese Weise ermittelt wurden;
  • Das Versenden von E-Mails von einer beliebigen Adresse, die mittels Cript oder anderer automatisierter Methoden zur Registrierung mehrerer E-Mail- oder Online-Benutzer-Kunden oder zur anschließenden Versendung unerwünschter oder irreführender E-Mails verwendet wird;
  • Das Versenden oder Weiterleiten von E-Mails von einem geschützten Computer oder Netzwerk, auf das ohne entsprechende Befugnis zugegriffen wird.

4. Beendigung/ Sperrung

Online4all ist berechtigt, nach eigenem Ermessen die Kundenkonten des Vertragspartners vorübergehend zu sperren, wenn der Grund zur Annahme für eine Beteiligung des Vertragspartners an folgenden Handlungen oder eine Beteiligung an denselben besteht:

  • Betrug von Verbrauchern, Bankbetrug, Kreditkartenbetrug, Versendung unerwünschter Werbung (Spam) oder sonstige illegale Verkaufsaktivitäten, die gegen gesetzliche Bestimmungen etc. verstoßen;
  • Verstoß gegen Schutzrechte Dritter;
  • falsche oder irreführende Aussagen, die gegen Verbraucherschutzrechte sowie gegen Wettbewerbsrechte verstoßen.

Online4all ist berechtigt, bei Vertragsverletzungen das Vertragsverhältnis mit dem Vertragspartner sofort und fristlos zu kündigen und das Recht auf den Zugriff auf die Online4all Services sowie auf die sonstige Teilnahme an diesen Services zu entziehen. Im Falle einer solchen Kündigung stellt der Vertragspartner die Nutzung sämtlicher Online4all Services sofort ein.

5. Vertragsschluss Verkauf/ Rechnungsstellung/ Auszahlungsregeln

Zu dem Zeitpunkt, in dem der Kaufvertrag zwischen Online4all und dem Endkunden zustande kommt, kauft Online4all das unter dem Hersteller bei Online4all eingestellte Produkt vom Hersteller wie bereits vorgängig beschrieben.

Online4all zahlt ggf. an den Hersteller einen Einkaufspreis für die an die Endkunden verkauften Produkte, der sich wie folgt berechnet: der Hersteller legt in seinem Account eine unverbindliche Preisempfehlung für den Nettoverkaufspreis fest. Der Kaufpreis, den Online4all an den Hersteller zahlt, errechnet sich aus dieser unverbindlichen Preisempfehlung zuzüglich der konkret für den Verkauf an den Endkunden angefallenen Mehrwertsteuer („Verkaufspreis“) abzüglich der Online4all Marge gemäß der jeweils aktuellen Preisliste von Online4all oder individueller Vereinbarung mit dem Hersteller in Bezug auf das konkrete Produkt.

Online4all weist die jeweils gültige Umsatzsteuer auf Rechnungen nur dann aus, wenn der Vertragspartner rechtzeitig vor Rechnungslegung Online4all die gültige Umsatzsteuer ID mitgeteilt hat. Ein nachträglicher Anspruch auf Korrektur der Rechnung besteht nicht.

Online4all behält sich vor, Auszahlungen nur an Vertragspartner vorzunehmen, die eine gültige Telefonnummer angeben haben.

Der Vertragspartner ist verpflichtet, etwaige Änderungen der Adresse, der Firmierung oder andere, vergleichbare Änderungen die im Zusammenhang mit den für die Vertragsdurchführung benötigten Angaben des Vertragspartners, stehen Online4all unverzüglich mitzuteilen.

Online4all behält sich vor, die Auszahlung des Kaufpreises für die von Online4all vom Vertragspartner erworbenen Produkte gegenüber dem Vertragspartner auf 30 Tage zu verlängern, wenn bei einem Produktverkauf die Stückzahlen im Verhältnis zu dem Produktpreis zu gering sind. Online4all wird dies dem Vertragspartner unverzüglich mitteilen.

Online4all behält sich vor, nach eigener Einschätzung in einem Verdachtsfall etwaiger Handlungen, welche unter 4. aufgeführt sind, Auszahlungen von Provisionen an den Vertragspartner ganz oder teilweise zurückzuhalten. Der Vertragspartner wird von Online4all unverzüglich über die Umstände, die zu einer Zurückbehaltung führen, informiert.

Dem Vertragspartner ist es nicht gestattet, Namen, Marken, Servicemarken oder andere Rechte an geistigem Eigentum der Online4all in irgendeiner Form, die eine Assoziierung mit Zugehörigkeit zu bzw. die Billigung durch Online4all unterstellt, ohne die ausdrückliche vorab und in Schriftform erteilte Genehmigung durch Online4all zu verwenden. Eine durch Online4all erteilte Genehmigung kann jederzeit entzogen werden.

Online4all zahlt einem Affiliate für jede Bestellung 5% auf die Rechnungssumme (exkl. MwSt.) aus. Die Anfallende Summe wird auf dem internen online4all-Account des Affiliates gutgeschrieben und jeweils bis spätestens zum 15. des Folgemonats an die von dem Affiliate angegebene Bankverbindung angewiesen.

Der Mindestauszahlungsbetrag beträgt 30,- Euro!

6. Online4all erteilt dem Vertragspartner eine eingeschränkte widerrufliche Genehmigung, den Namen Online4all und Online4all.org ausschließlich auf folgende Weise zu nutzen:

  • als Wasserzeichen
  • in einem Beschreibungstext einer Internetseite als Schlüsselwort
  • als Suchbegriff
  • Seeding-Element bei einer Internet-Suchmaschine
  • in Metatext oder in einem verborgenen Text
  • als Subdomain oder Domainname zweiter bzw. dritter Ebene
  • um Produkte zu identifizieren oder in Verbindung mit Werbung

7. Datenschutz und Geheimhaltungsverpflichtung

Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält der Vertragspartner ggf. Zugriff auf vertrauliche Informationen. Vertrauliche Informationen in diesem Zusammenhang sind u.a. die Identität anderer Vertragspartner, Informationen von Käufern, Informationen zur physischen Sicherheit und zur Datensicherheit, technische Daten, Online4all Statistiken, Know-how, Informationen zu Geschäftsprozessen, Methoden und Marketingstrategien. Diese vertraulichen Informationen darf der Vertragspartner mit Ausnahme der Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen der Zusammenarbeit nicht anderen Personen gegenüber offenlegen oder ohne ausdrücklich und vorab erteilte schriftliche Genehmigung von Online4all zum eigenen Nutzen oder zum Nutzen einer anderen Person verwenden. Die vertraulichen Informationen dürfen nicht dazu verwendet werden, Online4all-Kunden zur Nutzung anderer Services aufzufordern bzw. auffordern zu lassen oder den Verkauf von Produkten zu bewerben, die direkt oder indirekt im Wettbewerb zu Online4all oder den Online4all Services stehen. Als nicht vertraulich gelten sämtliche vom Vertragspartner an Online4all übermittelten Vorschläge, Einreichungen, Kommentare, Ideen, Konzepte, Informationsmaterialien und Feedback. Der Vertragspartner gewährt Online4all und den Lizenznehmern eine weltweit gültige, dauerhafte, nicht exklusive, gebührenfreie und übertragbare Lizenz zur Reproduktion, zur öffentlichen Darstellung sowie zur Verteilung, Durchführung, Übertragung, Überarbeitung, Änderung, Abwandlung und Veröffentlichung sowie zum Verkauf, zur kommerziellen Nutzung, zur Verwendung oder Offenlegung dieser nicht vertraulichen Informationen zu jedem Zweck und in sämtlichen Formen und aktuell bekannten Medien. Eine Berechtigung zur Unterlizenzierung besteht nicht.

8. Freistellung und Schadloshaltung

Der Vertragspartner stellt Online4all hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzforderungen und Haftungsansprüche, Forderungen und Kosten (einschließlich der Kosten für eine juristische Aufklärung und für die Verteidigung sowie angemessene Anwaltskosten und Prozess- und Gerichtskosten) frei für den Fall, dass gegen Online4all Forderungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Online4all Services durch den Vertragspartner bzw. der Produkte oder Promotions geltend gemacht werden. Der Vertragspartner stellt Online4all hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzforderungen und Haftungsansprüche, Forderungen und Kosten (einschließlich der Kosten für eine juristische Aufklärung und für die Verteidigung sowie angemessene Anwaltskosten und Prozess- und Gerichtskosten) frei, die ein Dritter gegen Online4all auf Grund eines Mangels an dem Produkt geltend macht unabhängig davon, ob es sich um Schadenersatz für direkte, beiläufig entstandene oder mittelbare Schäden, um Strafzuschläge, gesetzlich festgelegten Schadenersatz oder ähnliches handelt.

Für den Fall, dass die vorgenannten Ansprüche darauf beruhen, dass der Vertragspartner die folgenden Handlungen vornimmt oder daran beteiligt ist, ist Online4all berechtigt, mit ggf. zugunsten des Vertragspartners bestehenden Zahlungsansprüchen gegen die vorgenannten Freistellungsansprüche aufzurechnen und die entsprechenden Zahlungen einzubehalten:

  • Betrug von Verbrauchern, Bankbetrug, Kreditkartenbetrug, Versendung unerwünschter Werbung (Spam) oder sonstige illegale Verkaufsaktivitäten, die gegen gesetzliche Bestimmungen etc. verstoßen;
  • Verstoß gegen Schutzrechte Dritter;
  • Falsche oder irreführende Aussagen, die gegen Verbraucherschutzrechte sowie gegen Wettbewerbsrechte verstoßen.

9. Verfügbarkeit und Haftungsbeschränkung

Online4all stellt dem Vertragspartner unterschiedliche Informations- und sonstige Dienste zur zeitlich befristeten Nutzung zur Verfügung. Inhalt und Umfang der Dienste bestimmen sich nach den jeweiligen vertraglichen Vereinbarungen, im Übrigen nach den jeweils aktuell auf dem Portal verfügbaren Funktionalitäten. Zu den verfügbaren Diensten können auch Dienste Dritter gehören, zu welchen Online4all lediglich den Zugang vermittelt. Für die Inanspruchnahme derartiger Dienste können von diesen Teilnahme- und Nutzungsbedingungen abweichende oder zusätzliche Regelungen gelten. Im Übrigen besteht ein Anspruch auf die Nutzung der verfügbaren Dienste nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten bei Online4all. Online4all bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit dieser Dienste. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten. Die Haftung von Online4all gleich aus welchem Rechtsgrund ist ausgeschlossen, es sei denn es handelt sich um die Verletzung einer Pflicht deren Erfüllung die Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Vertragspartner deswegen regelmäßig verlassen darf („wesentlichen Vertragspflicht“), sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Haftungsbeschränkungen gelten zugunsten der Mitarbeiter, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen von Online4all entsprechend. Im Übrigen ist die Eintrittspflicht auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Der Haftungsausschluss für Online4all, sofern gesetzlich zulässig, bezieht sich insbesondere auf einen Systemausfall und die damit verbundenen Einnahmen- oder Provisionsausfälle. Bei einer Haftung aufgrund eines Systemausfalls ist die Haftung auf die Wiederherstellungskosten beschränkt, die bei ordnungsgemäßer Datensicherung des Vertragspartners entstehen würden. Ebenso wenig haftet Online4all, sofern gesetzlich zulässig, wenn es durch einen Trackingfehler zu Einnahmen – oder Provisionsausfällen kommt.

10.Schlussbestimmung

Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist Auw, Schweiz. Soweit der Vertragspartner Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Auw, Schweiz ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Es gilt Schweizer Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Vertragssprache ist Deutsch. Zur Änderung der Vereinbarung bedarf es der Schriftform. Zur Abbedingung des Schriftformerfordernisses bedarf es ebenfalls der Schriftform.

Stand: September 2016

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. More Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen